Für die medien

 

Presseheft

 

Plakat & Postkarte

 

Fotos

Foto 1 

FOTO 2

Foto 3

FOTO 4

Foto 5

FOTO 6

ALPTRAUM STILL_11.png
 

Von den medien

 
 

Online-kritik

"An epic, 'must see' film" -  Online-Kritik von Living in Nyon, 17. 4. 2016

 

Radio Review

Radio-Review von Les matinales d'Espace 2 (RTS), 19. 4. 2016
 

La région

"Hölle auf der Alp"             - Print-Review der La Région Nord vaudois, 18. 1. 2017

Der Bund

"Bolzenschuss ins Heimatgefühl" - Print-Review von Der Bund, 3. 3. 2017

 

Berner Zeitung

"Kein Sontagsspaziergang" - Print-Review von der Berner Zeitung, 3. 3. 2017

Radio RaBe

Radio-Review bei Info Kultur auf Radio RaBe, 3. 3. 2017        

Bündner Tagblatt

«Alptraum – Das letzte Abenteuer», ist gewaltig wie ein Alpengewitter, süffig geschnitten und hat eine starke Bildsprache – ...(  )... Der Film ist unheimlich stimmig. Je höher die Älpler steigen, desto dichter wird der Nebel. Selbst die Tierwelt wirkt plötzlich bedrohlich.
Bündner Tagblatt Joachim B. Schmidt

 

TIERWELT

Auf der dunklen Seite der Alp
Es fühlt sich an, als wäre man selbst für die knapp 90 Filmminuten auf der Alp und würde all die Strapazen miterleben.  Tierwelt, Oliver Loga

 

JUNGFRAU ZEITUNG

...«Einblick ins Alpleben in voller Härte. Zwei Jugendfreunde, eine Alp und ein hoffnungslos verregneter Sommer. Im neuen Film «Alptraum» wird das Leben hoch oben von einer Seite gezeigt, wie man sie nur selten zu Gesicht bekommt...(....) .... Entstanden ist eine Geschichte, die heiter und komödiantisch beginnt und mit der Zeit immer ernster wird....(...)... Lobmaier zeigt mit seinem Film, wie schnell eine jahrelange Männerfreundschaft im Angesicht einer schönen Schafhirtin zerbröseln kann. Er schafft es aber auch, dem Alpleben regelmässig eine unangenehme Echtheit und Glaubwürdigkeit einzuhauchen und gleichzeitig einige Missstände aufzuzeigen. ... «Der Film zeigt exemplarisch, was auf einer Alp passieren kann und was auf vielen Alpen passiert.»

Hinter der Produktion stehen der Gsteiger Produzent Steve Walker und der in der Romandie wohnhafte Regisseur Manuel Lobmaier.
Jungfrauzeitung Berner Oberland, Sarah Neuhaus